WIG-Ortibalschweißung – Was sie wirklich beeinflusst!

Einflussfaktoren auf die Güte der Orbitalschweißnaht

Dipl.-Ing. Dr. Georg Henkel

Inhalt & Infos

Edelstahlrohrleitungssysteme der Materialien DIN 1.4435 oder ähnliche für sensible Bereiche in Pharmazie, Chemie, Halbleitertechnik etc. werden in zunehmender Weise durch automatische Schweißverfahren wie z.B. das schweißzusatzfreie WIG-Orbitalschweißverfahren samt Innenformierung geschweißt. Die Schweißpartner sind hierbei Rohre oder Rohrfittings aus vorwiegend dünnwandigen nahtlosen oder längsgeschweißten Edelstahlrohren bzw. entsprechend vorbereitete Komponenten wie Ventile, Durchflussmesser etc. Die Güte bzw. Qualität der erzielten Schweißnaht, innen wie außen, ist verhältnismäßig exakt definiert und orientiert sich an der hohen Qualität des Leitungsmaterials. Für eine optimale Ausführung der Schweißnaht sind eine Reihe von Faktoren zu beachten, die in diesem Paper näher erläutert werden.

Sie müssen sich vorher registrieren, bevor Sie die Datei herunterladen können

Jetzt Registrieren

Schon registriert?   Anmelden

Weitere verfügbare Downloads


Edelstahloberflächen im Bereich von WFI-Leitungen und Apparaten

zur Datei

Chloride (aus wässrigen NaCl- bzw. HCl-Lösungen oder HOCl bzw. NaOCl-Lösungen) als „Motor“ des  klassischen Korrosionsmechanismus bei austenitischen Legierungen 1.4404/1.4435/316L, 1.4539/904L o.ä.

zur Datei

Was sind die allgemeinen Charakteristika einer funktionalen Edelstahloberfläche?

zur Datei