Die Oberflächeneigenschaften von Edelstählen in Abhängigkeit von deren Herstellverfahren

Darstellung der verschiedenen Herstellverfahrensschritte betreffend der technischen Eigenschaften von modernen Legierungen und deren sich einstellenden Oberflächeneigenschaften durch die Bearbeitung

Inhalt & Infos

Die Beurteilung des Korrosionsverhaltens von Bauteilen aus austenitischen Edelstahllegierungen ist nicht nur von der Bestätigung der Legierungskomponenten (Schmelzenzeugnis) abhängig bzw. kann nicht nur durch die Anwesenheit der Legierungselemente als gesichert angenommen werden, sondern wird im Sinne der Halbzeugherstellung bzw. der nachfolgenden Bauteilherstellung durch die verschiedenen notwendigen Fertigungsverfahren maßgeblich beeinflusst.

Weitere verfügbare Downloads


Ausblick auf höherwertige Edelstahllegierungen mit gesteigerter Wirksumme hinsichtlich funktionaler Eigenschaften im Vergleich zur Legierung 316L/1.4404/1.4435

zur Datei

Wirkung von Entmischungen und Schlackeverunreinigungen im Hinblick auf ein verändertes Korrosionswiderstandsverhalten bei Edelstahllegierungen.

zur Datei

Zusammenhang von Oberflächenzustand und Reinigungsverhalten bei austenitischen CrNi-Stahloberflächen.

zur Datei