Schweißen von Edelstahl – Wissen, worauf es ankommt.

Technische Aspekte des Schweißens (WIG, MIG und UP) von Edelstahl mit und ohne Schweißzusatzwerkstoffe

Inhalt & Infos

Schweißverfahren stellen in der modernen Apparatebautechnik bzw. im Rohrleitungsbau eine äußerst wichtige dauerhafte Verbindungstechnik dar und werden im Allgemeinen sowohl hinsichtlich Schweißapparaturen, Gas- und Formiertechnik, Schweißzusatzmaterialien und natürlich auch hinsichtlich Bedienungspersonal auf sehr hohem technischen Qualitätsniveau abgewickelt. Neben den notwendigen exakten Definitionen für die Durchführung der Schweißarbeiten in Verbindung mit der detaillierten Schweißnahtkantenvorbereitung und der Parametrierung der Verfahrenskenngrößen, ist auch die Schweißnahtprüfung und Freigabe der Ergebnisse eine sehr wesentliche Basisprozedur für die notwendige Qualitätssicherung zur Erzielung einwandfreier Schweißergebnisse mit optimaler Schweißnahtausführung und -geometrie.

Weitere verfügbare Downloads


Ausblick auf höherwertige Edelstahllegierungen mit gesteigerter Wirksumme hinsichtlich funktionaler Eigenschaften im Vergleich zur Legierung 316L/1.4404/1.4435

zur Datei

Wirkung von Entmischungen und Schlackeverunreinigungen im Hinblick auf ein verändertes Korrosionswiderstandsverhalten bei Edelstahllegierungen.

zur Datei

Zusammenhang von Oberflächenzustand und Reinigungsverhalten bei austenitischen CrNi-Stahloberflächen.

zur Datei