Was gilt es bei der Legierung 1.4404 / 1.4435 / 316L zu beachten?

Die metallurgischen Hintergründe der Legierung 1.4404/1.4435/316L als AOD-Standardschmelze

Inhalt & Infos

Der Legierungswerkstoff 1.4404/1.4435/316L wird als Standardschmelze in einem Elektroofen nach dem AOD-Verfahren erschmolzen. Dabei wird zur Kohlenstoffreduktion auf den gewünschten Wert eine Gasmischung aus Ar + O2 in die Schmelze eingeblasen und zur anschließenden Reduktion des O-Gehalts das Metall Al beigegeben, wobei die typische Schmelzenschlacke Al2O3 entsteht.

Sie müssen sich vorher registrieren, bevor Sie die Datei herunterladen können

Jetzt Registrieren

Schon registriert?   Anmelden

Weitere verfügbare Downloads


Edelstahloberflächen im Bereich von WFI-Leitungen und Apparaten

zur Datei

Chloride (aus wässrigen NaCl- bzw. HCl-Lösungen oder HOCl bzw. NaOCl-Lösungen) als „Motor“ des  klassischen Korrosionsmechanismus bei austenitischen Legierungen 1.4404/1.4435/316L, 1.4539/904L o.ä.

zur Datei

Was sind die allgemeinen Charakteristika einer funktionalen Edelstahloberfläche?

zur Datei